Ich habe nun ca. vier Jahre das Navigations Gerät e trex 20x von Garmin als Wegweißer auf meinen Outdoor Touren dabei.  Es ist schon mein zweites Gerät. Das erste  Navigations Gerät hatte nach ca einem Jahr einen  irreparablen Fehler und mir wurde von Garmin ein neues Gerät zugeschickt. Ich habe das Teil bei jeder Witterung im Einsatz, egal ob im Sommer bei 30 Grad oder im Winter bei minus 10 Grad.

Fairerweise muss erwähnt werden, das man  technische Geräte egal ob Navi, Fotoapparate oder was auch immer vor extremen Temperaturen schützen sollte,daher ein kleiner Tipp für die Kälte. Gerät am Körper tragen und Nachts Batterien und Gerät im Schlafsack aufbewahren.

Technische Daten ;

Hochauflösendes 2,2 Zoll Farbdisplay ( 4,5 x 3,5 cm)

Gewicht ca 160 Gramm

Vorinstallierte Garmin TopoActive-Karte (Westeuropa)

Kompakte und robuste Bauweise (IPX7)  Spritzwasser fest und kurzzeitig beim eintauchen in Wasser dicht.

GPS- und Glonass-Empfänger

Lieferumfang: Garmin eTrex 20x Outdoor Navigationsgerät, USB-Kabel; Dokumentation

Der Preis variiert von 130-170 Euro

Das Garmin Navigations Gerät wird von zwei  AA Baterien  gespeist. Handelsübliche Batterien halten bei meist ca 2 Wandertage Wiederaufladbare Batterien  je nach Leistung etwas länger.

 

Unter den Batterien befindet sich das Einschubfach für eine Micro SD Karte.  Das Gerät wird ohne SD Karte geliefert. Im Auslieferungszustand  ist auf dem Gerät eine Basiskarte von Garmin installiert, die allerdings nicht viel bringt. Die Speicherkarte ist für eigene Landkarten und Routen. (Dies muss vom Käufer installiert werden. Ich persönlich arbeite mit dem Computerprogramm Base Camp von Garmin und verschiedenen kostenfreien routen fähigen Karten aus dem Internet Z.B. OSM Karten , Freizeitkarte Deutschland, USW.)

Die Steuerung wird über den kleinen Stick oben rechts durchgeführt. Die Menü Struktur ist einfach und leicht verständlich aufgebaut. Bedingt durch das kleine Display ist es nicht immer leicht die Orientierung zu bekommen, gerade wenn man Orte auf der Karte sucht, die etwas weiter vom eigenen  Standort entfernt sind. Da muss man schon des öfteren die karte heran oder wegzoomen.  Folgende Menüpunkte sind auf dem Gerät:

Karte, Zieleingabe, Kommpass,Wegepunkte, Reisecomputer,Einstellungen, Geocaches, Routenplaner, Profiländerungen, Trackmanager, Aktive Route, Kalender, Flächenberechnung, Sonne und Mond, Rechner, Jagen und Angeln, Wecker, Stoppuhr, Mann über Bord, Wegpunkt Mittelung, Annäherung Wegpunkt, Satellit, Adventure.

Also es sind zahlreiche Verwendungsart und Möglichkeiten. Ich selbst habe vielleicht 1 % davon in Verwendung

Mein Fazit nach ca 4 Jahren Einsatz

Die Reaktionszeit lässt ab und zu etwas zu wünschen übrig. Mansches mal braucht es etwas Zeit bis es sich wieder aktualisiert hat. Hauptsächlich an Wege Kreuzungen oder Richtungsänderungen Beim Batteriewechsel sollte man aufpassen das sich die SD Karte nicht verschiebt, sonst steht man ohne Karte da. Das Deckelfach sollte mit einen Klebestreifen gesichert werden. Die Metalllasche ist auch zum Öffnen und schließen des Batteriefaches da, er kann sich selbstständig öffnen wenn das Gerät an irgend etwas befestigt ist und man verliert das Gerät wenn man nicht darauf achtet.  Ansonsten kann ich dieses Gerät für dieses Geld durch aus empfehlen. Ich bin immer Gut zu recht gekommen und werde es auch weiterhin im Einsatz haben.