Der Berg ruft

Auf der südlichen Seite bildete ein Berg unsere Outfit Grenze. Die Linie der Grenze verlief direkt über den Gipfel des Perkins Peak. Mit ca 2800 Metern war er der höchste Berg in unserem Gebiet.Vom Gipfel hat man eine tolle Aussicht auf das Monarch Icecap, Klinaklini Icefield, Pantheon, Waddington und Niut Ranges. Ganz klar das ich da auch mindestens einmal rauf  musste. Wer jetzt aber denkt das ich dazu mit Steigeisen und seilen losziehen musste der liegt falsch. In etwas der Mitte des Berges war oder ist heute noch eine Goldmine. Leider durfte ich diese nie Besuch. Dadurch führte auch eine sehr steile und holprige Straße ziemlich weit nach oben an den Berg. Es war aber kaum Verkehr. Ich hatte nie jemanden dort gesehen.

Wie bei allen hohen Bergen dieser Welt, ist auch hier die Zeitspanne die man nutzen konnte um ihn zu besteigen, nicht besonderst lang. Oft war im Tal schon Sommer und ober auf dem Berg war es noch Winter  oder es schneite wieder. Trotzdem war ich während meines Aufenthaltes in Kanada mehrmals oben. Mit meinen Gästen war ich auch öfter mal oben. Es war ehrlich nicht sehr schwer . Man merkte zwar schon das dort oben die Luft dünner wurde, aber wenn man einigermaßen trittsicher war, sollte es kein Problem sein. Vom Fahrzeug bis zum Gipfel brauchte man ca  zwei Stunden, dann hatte man es geschafft.Belohnt wurde man dafür mit einer tollen Aussicht.

Die Bilder sind bei unterschiedlichen Touren entstanden. Es war immer wieder sehr schön da oben so nah am Himmel